AGB Schifffahrt

1. Rückgabe/Erstattung
Eine Rückgabe der/des Tickets ist grundsätzlich ausgeschlossen.

2

.Absage oder Abbruch einer Veranstaltung; Programmänderungen 
Bei Ausfall der Veranstaltung auf Grund höherer Gewalt, Versagung der Schifffahrt seitens der Reederei oder der Stadt am Veranstaltungsort behalten wir uns kurzfristige Änderungen des Programmes vor.
Im Falle von Programmänderungen hat der Besucher keine Ansprüche gegen den Veranstalter, solange Änderungen in einem gewissen Rahmen bleiben und der Gesamtcharakter der Veranstaltung gewahrt bleibt. Verspätungen und Verlegungen einzelner Programmpunkte sind vom Besucher hinzunehmen. Änderungen wird der Veranstalter unverzüglich bekannt geben.
Fällt die Schifffahrt komplett aus, bemühen wir uns inständig, ein gleichwertiges Alternativprogramm zu bieten. Erst wenn dieses nicht gefunden werden kann, besteht die Möglichkeit der Geldrückgabe i.H.d. Ticketpreises.
Die im Ticketpreis enthaltenen VVK-Gebühren können u.U. nicht erstattet werden.

 

3. Ticketpreis
Der Ticketpreis setzt sich aus der Fahrtkostenpauschale für das Schiff (Beförderungsentgeld, welches an die Reederei Wurm & Noé weitergereicht wird) und dem Eintritt für die Bootsparty zusammen. 

 

4. Einlass nur mit gültigem Ticket
Das gültige e-Ticket muss für das Boarding in Printversion oder digital vorliegen,  kann ansonsten kein reibungsloses Boarding gewährt werden.
Gefälschte und/oder manipulierte Tickets stellen eine Straftat dar. Es wird deshalb im Falle dessen eine Anzeige bei der Polizei erhoben.

 

5. Haftung bei Mängeln am Schiff 
Für Ausfälle am jeweiligen Schiff der Reederei und/oder Mängel haftet der Veranstalter nicht. Hierfür haftet allein die Reederei.

 

6. Ticketversand und Zahlungsabwicklung
Bzgl. des Versandes und der Zahlungsabwicklung über die über sämtliche Vorverkaufsstellen verkauften Tickets haben wir nur bedingten bzw. keinen Handlungsspielraum. 

 

7. Gesundheitsbeeinträchtigung durch Lautstärke
Dem Besucher ist bewusst, dass bei Bootspartys insbesondere vor den Bühnen eine besondere Lautstärke herrscht und die Gefahr von möglichen Gesundheitsschäden, insbesondere Hörschäden, besteht. Der Veranstalter sorgt durch geeignete technische Ausstattung, Lautstärkebegrenzung sowie die Auswahl der individuellen Veranstaltungsorte dafür, dass der Besucher vom Schallpegel der Performances keinen Schaden nimmt. Es wird jedoch unabhängig davon dringend empfohlen, Ohrstöpsel zu verwenden, insbesondere beim Aufenthalt in der Nähe der Lautsprecherboxen sowie einen Platz vor den jeweiligen Bühnen zu wählen, der den individuellen Hörgewohnheiten zuträglich ist.

 

8. Ausschluss von der Veranstaltung
Wir behalten uns vor, zu stark alkoholisierten Personen den Eintritt zu verwehren. Das Personal auf dem Schiff ist dahingehend angewiesen.
Muss ein Gast wegen zu starker Alkoholisierung und/oder weil die Sicherheitskräfte dies entschieden haben von Bord gelassen werden und ist hierfür ein außerplanmäßiges Anlegen nötig, so haftet er für die hierdurch entstandenen Kosten. 
Den Anordnungen des Sicherheitspersonals, der Schiffsbesatzung sowie der 'Veranstalter-Crew' ist dringend Folge zu leisten. 

 

9. Recht am eigenen Bild
Der Veranstalter ist berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Bild-, Ton- und Bildtonaufnahmen der Besucher ohne Vergütung herzustellen und in jeder Art und Weise umfassend in allen bekannten und zukünftigen Medien zu nutzen oder nutzen zu lassen, insbesondere aber nicht abschliessend zur Berichterstattung, zur Bewerbung der Bootspartys und /oder anderen Veranstaltungen, zur Sponsorenakquise und aller sonstigen Geschäftstätigkeiten des Veranstalters und seiner verbundenen Unternehmen.

 

10. Anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
Der Veranstalter behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern.

 

Passau, Dezember 2021